Ulli Holl zu Gast- für Jesus in Mannheim unterwegs

Wir hatten dieser Tage Ulli Holl zu Gast – umtriebig für Jesus in Mannheim. Er macht die Alpha Buchhandlung in C2 23 – und viel mehr. Er ist dabei beim SOLA Mannheim, organisierte die Podiumsdiskussion in Mannheim zur Bundestagswahl, plant den jährlichen Gottesdienst beim Promenadenfest am Rhein oder den christlichen Stand auf dem Mannheimer Weihnachtsmarkt – und noch viel mehr.

Ulli schreibt: „So etwa alle drei Monate treffen wir uns zu einem Delegiertentreffen der Mannheimer Gemeinden. Fast alle Mannheimer Freikirchen sind dort vertreten. Auch eine katholische Gruppe und eine evangelische Landeskirche. Von dort wünsche ich mir auf Dauer noch mehr Beteiligung. Bei diesen Delegiertentreffen bin ich mit vier anderen in der Organisation tätig. Der Kern unseres Teams hat sich in den Jahren vor 1980 gefunden. Wir waren verantwortlich für eine übergemeindliche Jugendarbeit in mehreren Orten, durch die etliche Menschen zu Christus fanden. Vor über 20 Jahren war uns bewusst, dass es Mitarbeiter im Reich Gottes gibt, deren Berufung nicht in existierende Organisationen passt. Auch wenn es manchmal einfacher ist, sich an bestehende Organisationen anzuhängen, sind wir einen individuellen Weg gegangen. Daher gründeten wir den Verein „Dienstgemeinschaft Gemeinde“. Dieser Verein ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt – die Spenden sind damit von der Steuer abzugsfähig. Alle drei Jahre wird dies vom Finanzamt überprüft, ob alles rechtlich in Ordnung ist. Der Verein ist kein e.V., also kein eingetragener Verein. Juristisch: keine eigene Rechtspersönlichkeit. Dies war uns wichtig, weil wir die Verwaltungsarbeit so gering wie möglich halten wollten. Und: Der Verein sollte nie Vermögen erwerben können (Grundstücke / Gebäude etc.). Damit bleibt gewährleistet, dass wir zu den Menschen und Gemeinden gehen und diese vor Ort unterstützen. Jeder Mitarbeiter wird nur mit dem Gehalt angestellt, was seien Unterstützer bereit sind, zu geben. Der Verein macht keine Schulden (kann er auch gar nicht), um seine Mitarbeiter zu finanzieren. Als 1998 meine erste Frau starb, war ich schon einmal  ca. drei Jahre dort angestellt, da sich der Buchladen  noch in der Startphase befand. Nun lebt dieses Engagement wieder auf. Meine Aufgaben sind auf die Metropolregion beschränkt. Aber auch hier geht es darum, dass die Gemeinden vor Ort ihre Arbeit (noch) besser machen können. Durch Vernetzung oder eben auch übergemeindliche Angebote.“ Ulli ist Euch dankbar vor allem für Euer Gebet, Eure Mitarbeit und Eure Unterstützung. Konto für Spenden (von der Steuer abzugsfähig) Alles, was auf dieses Konto eingeht, ist für Ulli bestimmt Dienstgemeinschaft Gemeinde – gemeinnütziger Verein – IBAN: DE02 6206 3263 0079 4590 13 BIC: GENODES1VLS

Ulli Holl Familie

Ulli Holl Familie